Wirtschaftsanwalt und Netzwerker

GUTER RAT SEIT 1948. Mit 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Wirtschaftskanzlei Proksch & Partner in Wien ein erfolgreiches Ausbildungslabor für den Nachwuchs, eine verlässliche Adresse für langjährige Klientenbindung und ein aktiver Organisationsmotor für internationale Anwalts-Vernetzung.

Brisante Entwicklungen im Wettbewerbsrecht

MAG. AURELIUS FREYTAG. Der neue Fokus europäischer Wettbewerbsbehörden auf Vertriebsabsprachen

"Gebührenschraube lockern"

ÖRAK-PRÄSIDENT RUPERT WOLFF. im Gespräch mit Anwalt Aktuell über Gebührenlast und U-Ausschuss.

"Mehr Stellenwert für die Ehre

KRÄNKUNG, NARZISSMUS. Der renommierte Gerichtspsychiater Professor Reinhard Haller analysiert in seinem neuesten Buch „die Macht der Kränkung“. Im Gespräch beschreibt er Ursachen und Täter, warnt vor der Rücksichtslosigkeit des Narzissten und schlägt vor, den Begriff der Ehre wieder ernster zu nehmen.

Standespolitischer Ausblicker:

RAK WIEN. Seit wenigen Tagen liegt der Entwurf für ein Berufsrechtsänderungsgesetz 2016 vor. Zum einen werden damit verschärfte Vorgaben der Geldwäscherichtlinie umgesetzt („4. Geldwäscherichtlinie“: RL 2006/70/EG der Kommission, Abl. Nr. L 141 vom 5. Juni 2015).

Über die Grenzen

 

 

 

 

 

 

Iniv.-Prof. Dr. Michael Enzinger

Präsident der Wiener Rechtsanwaltskammer

RAK WIEN. Gerichte werden seit einigen Jahren nicht nur in Amerika, sondern nunmehr auch in Europa mit Massenklagen überschüttet. Es scheint ein gutes Geschäft zu sein. Behauptete Beratungsfehler lassen sich leicht zum Klagegrund für eine Vielzahl von Geschädigten machen. Wir sehen dabei aber auch die Grenzen eines Rechtsstaats. Wie steht es um die Balance zwischen Einzelfallgerechtigkeit und Funktionsfähigkeit einer Rechtsordnung?

Steuerabkommen Schweiz / Liechtenstein

NEUERUNGEN. Ab 1.1.2017 tritt das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch von Steuerdaten zwischen Österreich auf der einen und Schweiz sowie Liechtenstein auf der an-deren Seite in Kraft. Damit endet die Möglichkeit, nicht deklariertes Vermögen anonym strafbefreiend­ nachzuversteuern.

Prozessfinanzierung: Zunehmende Bedeutung in der Praxis

SCHWEIZ. Mit der Prozessfinanzierung besteht in Österreich seit einigen Jahren ein innovatives­ Instrument, das Privatpersonen und Unternehmen bei der gerichtlichen Durchsetzung­ ihrer berechtigten Ansprüche unterstützt. Der Prozessfinanzierer übernimmt dabei nach eingehender Prüfung einer Streitsache die Kosten des zivilgerichtlichen Verfahrens und ermöglicht so einem Kläger und seinem Anwalt, das finanzielle Risiko eines Prozesses dauerhaft auf einen Dritten, den Prozessfinanzierer, zu übertragen­ – dessen Entschädigung erfolgt ausschliesslich aus dem Ergebnis des erfolgreich abgeschlossenen Verfahrens.

Eine gemeinsame Europäische Staatsanwaltschaft und ein Plan B

 

 

 

 

MAG. MAXIMILIAN FLESCH

Jurist im Verbindungsbüro des Landes Salzburg zur EU in Brüssel.

Er studierte Rechtswissenschaften in Salzburg und Wien.

Anschließend war er Rechtsanwaltsanwärter bei PHH Rechtsanwälte

Der Weg zu einer Europäischen Staats­anwaltschaft wird in den letzten Wochen konkreter. Nachdem die beiden vorangehenden Ratspräsidentschaften das Dossier maßgeblich vorangetrieben haben, könnte die derzeit amtierende Slowakische Präsidentschaft ein vorläufiges Endergebnis erzielen. Gemeinsam mit der Richtlinie zum Schutz der finanziellen Interessen (PIF-Richtlinie) und der Eurojust-Verordnung sollen die Verhandlungen im Dezember unter Slowa­kischem Vorsitz abgeschlossen sein und eine neue konsolidierte Fassung des Rechtsaktes vorliegen.

EDV Kosten in der Kanzlei optimieren

Gerade vor der Gründung der eigenen Kanzlei stellt sich die Frage, ob man EDV mieten oder kaufen soll. Neben der klassischen Möglichkeit, Hardware und Software gegen ein einmaliges Lizenzentgelt käuflich zu erwerben gibt es zunehmend auch im juristischen Bereich die Möglichkeit, Software zu mieten. Software as a Service, kurz SaaS, scheint auf den ersten Blick eine attraktive, weil kostenschonende Alternative zu sein.

Leere Geschwafel ...

... und ähnliches schrieb der Chef auf mein erarbeitetes Abschlussdokument. Dabei hatte ich Tage in dieses Projekt investiert und es hätte mehr zu besprechen­ gegeben, als fehlende Bei- und Bindestriche, echauffierte sich kürzlich eine Kollegin, die ich gerade coache.

Dem Trend folgen und vorsorgen!

Wer heute an die Zukunft denkt, ist meist verunsichert. Dabei wünschen sich die meisten Menschen Sicherheit, vor allem, wenn es um die Vorsorge geht. Warum Vorsorge im Trend liegt, erklärt ARTS-Gründer Leo Willert im Gespräch.

Investitionsbedingten Gewinnfreibetrag nutzen

RAIFFEISEN WOHNBAUBANK. Regelmäßig zu Jahresende stellt sich für viele Klein- und Mittelunternehmer (KMU) und Freiberufler die Frage, wie sie ihre betrieblichen Erträge steuerlich optimieren können. Der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag bietet sich als geeignetes Instrumentarium an.

Der digitale Arbeitsmarkt

CROWDWORKING. Immer mehr Unternehmen setzen auf weltweite „Schwarmintelligenz“. Im Internet schreiben sie Dienstleistungen aller Art aus – von der Kreation eines Logos über die Softwareentwicklung bis zum Ausmalen eines Büros. Global werken bereits Millionen von Auftragnehmern auf diesem weitgehend rechtsfreien Arbeitsmarkt.

Hot Spot:

 

 

 

 

 

Dr. Michael Lagler

Managing Partner bei Schönherr

Hot Spot:

 

PHH erstmals beim Jungunternehmertag

"Besser rechtzeitig vorbauen

als mühsam nachbessern"

 

v.l.n.r.: Wolfgang Guggenberger, Rainer Kaspar und Annika Wolf

Hot Spot:

 

 

 

 

Katharina Brückner

verstärkt Baker & McKenzie als Rechtsanwältin

Hot Spot:

 

 

 

 

Brandl & Talos berät bei Gründung des neuen Venture Capital Fonds von APEX Ventures

 

Hot Spot:

 

 

Dr. Celemens Appl als Professor berufen

Der Jurist ist seit Oktober Universitätsprofessor für International, Europäisches und Österreichisches Urheberrecht an der Donau-Universität Krems

Hot Spot:

 

 

 

Führende Wirtschaftskanzlei holt Teheran nach Wien

Kick-Off der neuen Kooperation von

Wildmoser/Koch & Partner

Hot Spot:

 

 

Die neunen  KIDs - Wie Anleger künftig zu informieren sind Jour Fixe bei Müller Partner Rechtsanwälte

Hot Spot:

 

 

 

 

RIHS Rechtsanwalt GmbH

Verstärkung des Team durch

Frau Dr. Stephanie Appl

Download
Anwalt aktuell Informationsfolder
„anwalt aktuell = business to bussiness + creating community”
anwaltaktuell_dasmagazin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

 

www.anwaltaktuell.at

Die Plattform für erfolgreiche Juristen und Unternehmen

 

Intakte Rechtsbeziehungen sind die Grundlage einer funktionierenden Wirtschaft. Weltweit sorgen Anwältinnen und Anwälte dafür, dass mit Verträgen Geschäfte gesichert und dass Verhandlungen zielgerichtet geführt werden.

Anwalt aktuell ist ein wichtiger Link zwischen der Anwaltschaft und der Wirtschaft.

Da mehr als zwei Drittel der Auflage an Vorstände, Geschäftsführer oder Inhaber von Unternehmen bzw. an deren Rechtsabteilungen versandt werden finden jene Anwälte und Kanzleien, die sich in anwalt aktuell präsentieren, besondere Aufmerksamkeit.

Expertise trifft Nachfrage. 

Business to Business.


Anwalt aktuell finden Sie auch auf Facebook!