Alles Cloud


Daten auszulagern ist ein Trend, der sich weiter Beliebtheit erfreut. Die Vorteile liegen auf der Hand: Einerseits wird dadurch die hauseigene IT-Infrastruktur reduziert, andererseits sind die Daten ortsunabhängig verfügbar.

Ein weiterer Aspekt, der Cloud-Lösungen interessant macht, ist die Frage der Datensicherheit. Regelmäßiges Backup und die Verwahrung von Sicherungen sind in professionellen Cloud-Diensten Standard. So wie bei Microsoft Azure, auf den auch EDV 2000 seit Jahren setzt. Auch die Kanzleisoftware WinCaus.net ist bestens für die Nutzung von Cloud-Diensten geeignet. Die Daten liegen nicht auf dem eigenen Server gespeichert, sondern im Cloud-Speicher und das Arbeiten funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip, wie etwa ein Terminalserver im Home-Office – der Anwender merkt kaum einen Unterschied bei den gewohnten Arbeitsabläufen.

Natürlich ist ein gänzlicher Verzicht auf eine eigene Infrastruktur nicht möglich. Einerseits bedarf es einer stabilen, ausreichend dimensionierten Internetanbindung, um auch größere Datenmengen abrufen zu können. Andererseits braucht man natürlich auch ein Endgerät, von dem der Zugriff auf die in der Cloud gespeicherten Daten möglich ist. Aus Gründen der Vorsicht empfiehlt es sich aber durchaus auch, als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme eine lokale, regelmäßige Datensicherung vorzusehen, für den Fall, dass der Dienst ausfallen sollte.

Natürlich sollte man aber auch den Kostenvergleich anstellen. Auf eine Nutzungsdauer von fünf Jahren gerechnet – das ist etwa der Zeitraum, innerhalb dessen man die eigene IT-Infrastruktur modernisieren sollte – ist die Cloud-Lösung in der Regel teurer als eigene IT-Lösungen, weil sämtliche Lizenzen für die gesamte Laufzeit bezahlt werden müssen.

Neben der Kanzleisoftware können auch andere Anwendungen cloudbasiert betrieben werden. Ein gutes Beispiel dafür ist das digitale Diktieren mit Speech Live. Der Diktierende stellt dabei die Diktate in die Cloud. Für die Transkription kann dann eine andere Person darauf zugreifen, ohne im selben Netzwerk arbeiten zu müssen. Damit
kann an unterschiedlichsten Standorten diktiert und geschrieben werden. Ähnlich ortsunabhängig funktioniert auch Spracherkennung. Auch hier wird die Umsetzung des Diktates über die Cloud auch außerhalb des eigenen Netzwerks ermöglicht.

Neben diesen Arbeitsabläufen wirken sich Cloud-Lösungen auch in der alltäglichen Unternehmenskommunikation
aus, etwa bei der Verwendung von VoIP-Telefonie. Anstelle einer klassischen Telefonleitung erfolgen Anrufe über das Internet, wobei virtuelle Telefonserver die Anschaffung einer klassischen Telefonanlage entbehrlich machen. In der Wahrnehmung besteht für die Gesprächspartner kein Unterschied und gängige Funktionen wie Nachtschaltung, Wartemusik oder Anrufweiterleitung sind mittlerweile ganz selbstverständlich. Bei einem effizienten Einsatz von cloudbasierten Diensten lässt sich die eigene IT-Landschaft tatsächlich auf das Notwendigste reduzieren: mit einem Smartphone, einem Notebook oder PC sowie einem Multifunktionsgerät ausgestattet ist die mobile Anwaltskanzlei
startklar.

Stichwort Kommunikation: Gerade bei RechtsanwältInnen ist aufgrund berufsrechtlicher Vorgaben zur Verschwiegenheit die Kommunikation eine Herausforderung. Mit CONTEXT, einem Dienst, der gemeinsam mit dem Österreichischen Rechtsanwaltskammertag entwickelt wurde und in der Kanzleisoftware WinCaus.net vollständig
integriert ist, lässt sich eine sichere Kommunikation zwischen der Kanzlei und den Mandanten, aber auch anderen Stellen, problemlos abwickeln. Die Nachrichten sind dort, wo man sie benötigt, nämlich im elektronischen Akt. Nach Ende der Kommunikation werden sie, im Einklang mit datenschutzrechtlichen Vorgaben, vom Server gelöscht.
Auch ohne Integration in eine Kanzleisoftware, ist CONTEXT sehr einfach mittels Browser oder APP nutzbar.

Bei EDV 2000 kann man übrigens alle diese nützlichen Anwendungen unverbindlich testen: Sowohl bei der Kanzleisoftware, als auch bei den Cloud-Diensten (digitales Diktieren, Spracherkennung und VoIP) sind Test-installationen für bis zu 30 Tage möglich.


Bonygasse 40/Top 2
1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 (1) 812 67 68 – 0
Fax: +43 (1) 812 67 68 – 20
office@edv2000.net