Der österreichisch-japanische Präsident

DR. ALEXANDER T. SCHEUWIMMER Präsident des Österreichischen Juristenverbandes
DR. ALEXANDER T. SCHEUWIMMER Präsident des Österreichischen Juristenverbandes

 

 

 

Anfang Dezember 2020 wurde Dr. Alexander T. Scheuwimmer zu seiner zweiten Periode als Präsident der Österreichischen Juristenverbandes für zwei weitere Jahre gewählt.

 

Mit seiner Kanzlei TAIYO Legal ist der Wiener Jurist der einzige japanischstämmige Rechtsanwalt in Österreich. Seit 2017 betreut er zahlreiche Unternehmen aus Fernost.

 

Da er selbst Japanisch spricht und die Kultur des Landes seiner Vorfahren gut kennt findet er leicht den Draht zu Klienten in Japan. Auch Geschäfte österreichischer Unternehmen mit Japan begleitet Scheuwimmer.

 

Für seine Tätigkeit als Präsident des Österreichischen Juristenverbandes proklamiert er die Schärfung des Profils „nach vielen Jahren der Unauffälligkeit“. Im Zusammenhang mit der Coronakrise wurde die Digitalisierung der Verbandsaktivitäten deutlich intensiviert: „Wir haben 80 % der Veranstaltungen online angeboten, und es hat gut funktioniert“.

 

Ein besonderes Anliegen ist Scheuwimmer „ein stärkeres Ausspielen der gesamt-juristischen Kompetenz unseres Verbandes“. Denn wie keine andere Juristenvereinigung versammelt der Juristenverband sämtliche rechtswissenschaftlichen Berufsbilder – von den Konzipientinnen bis zu Notaren und Verwaltungsjuristen.

 

Als drittes wichtiges Ziel verfolgt Präsident Scheuwimmer die behutsame Modernisierung des Juristenballes, der mit rund 3.500 Besucherinnen und Besuchern nicht nur eines der gesellschaftlichen Highlights des Jahres ist, sondern auch eine wesentliche Position im Budget des Österreichischen Juristenverbandes. Mit viel Glück kann der im Februar umständehalber abgesagte Ball „in angepasster Form“ im Laufe des Jahres nachgeholt werden.