EDV 2000 feiert 25-jähriges Jubiläum

Als IT-Unternehmen auf eine 25-jährige Firmengeschichte zurückblicken zu können ist schon etwas, das sich sehen lassen kann. Seit einem Vierteljahrhundert bietet EDV 2000 maßgeschneiderte EDV-Lösungen im Hardware und Softwarebereich. Grund genug für Geschäftsführer Gerhard Tögel und sein Team, den Kunden nicht nur einfach „Danke“ zu sagen, sondern auch etwas zurückzugeben – an die Kunden und an die Gesellschaft.

 

Aus Anlass des Firmenjubiläums hat sich das Wiener Unternehmen einiges einfallen lassen. Für die Kunden veranstaltet man Dinner & Crime Abende in Wien, Graz und Innsbruck. Einladungen dazu werden ab April gesondert verschickt werden. Schaurig-schöne Unterhaltung bei der gemeinsamen Lösung eines Kriminalfalles ist jedenfalls garantiert.

 

Neben diesem Dankeschön an die eigenen Kunden wird EDV 2000 auch andere karitative Einrichtungen unterstützen, und zwar nicht nur finanziell. Das Team des Softwareunternehmens stellt sich auch selbst in den Dienst der guten Sache und wird für die Gruft in Wien kochen. Zusätzlich werden Winterpakete für Obdachlose bereitgestellt. Schließlich unterstützt EDV 2000 heuer neben der St. Anna Kinderkrebshilfe auch die CliniClowns und wird dieses Jahr zumindest zwei Auftritte in Spitälern sponsern.

 

Natürlich bleibt neben diesen Veranstaltungen auch die eigentliche Arbeit nicht auf der Strecke und wird sich das Team weiterhin konsequent um die Anliegen ihrer Kunden kümmern. So wird aktuell an der Umsetzung der ab 01.04.2017 geltenden gesetzlichen Vorgaben zur Registrierkasse in der hauseigenen Kanzleisoftware­ WinCaus. net gearbeitet. Wer Bareinnahmen in Höhe von mehr als EUR 7.500 im Jahr hatte, musste ja bereits seit Anfang 2016 eine Registrierkasse führen. Ab April werden die gesetzlichen Vorgaben nochmals verschärft. Die Kassa muss ab diesem Zeitpunkt über ein Datenerfassungsprotokoll (DEP) und eine Signatureinheit mit einem Zertifikat verfügen und muss manipulationssicher sein („Radierverbot“)­. Es ist daher ein Zertifikat und ein entsprechendes Lesegerät erforderlich.

 

EDV 2000 bietet in diesem Zusammenhang:

• die Bestellung und Aktivierung des Zertifikates

• die Registration der Kassa in FinanzOnline

• die Definition der Kassen-ID in der Software

• und die Erstellung des Startbeleges.

 

Das Kassenmodul von WinCaus.net erstellt nach den Vorgaben des Finanzministeriums Monatsabschluss und Jahresabschluss der Kassenvorgänge und sichert die Daten periodisch auf einem lokalen Datenträger. Übertragungen an eine Cloud erfolgen aufgrund der Sensibilität der Daten nicht. Übrigens auch nicht an das Finanzamt: Die Kassenrichtlinie sieht – jedenfalls derzeit – keine Online-Übertragung der Daten an die Finanzbehörden vor. Im Fall einer Prüfung sind die Daten dem Finanzamt allerdings in lesbarer und unverfälschter Form bereitzustellen. Auch dabei kann EDV 2000 unterstützen. Neu ist auch, dass der Beleg über den Kassenvorgang mit einem QR-Code versehen sein muss, der eine eindeutige Identifikation des Zahlungsvorganges durch das Finanzamt ermöglich. Die mit WinCaus.net erstellten Belege werden ab 01. 04. 2017 daher auch mit einem QR-Code versehen sein.

 

Gerne beraten die Mitarbeiter von EDV 2000 Sie und erstellen für Sie ein geeignetes Angebot.