Hot Spot:

      Christoph Moser

Weber & Co. berät OMV AG  bei bislang größter  österreichischer Corporate Bond Emission im Jahr 2019

Die österreichische Anwaltssozietät Weber & Co. war für OMV Aktiengesellschaft, im Rahmen der im Juli 2019 abgeschlossenen Emission von Anleihen im Volumen von 1 Mrd. Euro (in zwei Tranchen zu je 500 Mio. Euro) als Rechtsberater tätig.  Die Anleiheemissionen über insgesamt 1 Mrd. Euro erfolgten in zwei Schuldver- schreibungs-Tranchen von jeweils 500 Mio. Euro, die erste mit einer Laufzeit von sechs Jahren (Fälligkeit 2025) und einem Null- Prozent-Kupon sowie die zweite mit einer Laufzeit von 15 Jahren (Fälligkeit 2034) und einem Kupon von 1,000% Die Schuldverschreibungen unterliegen deutschem Recht und wurden im Juli 2019 auf Grundlage des 8 Mrd. Euro Emissionsprogramms (EMTN) der OMV AG begeben. Sie sind zum Handel im Amtli- chen Handel der Wiener Börse und im Official Market der Lux- emburger Börse zugelassen.  Christoph Moser, Partner von Weber & Co., der OMV AG federfüh- rend im Rahmen der Transaktion beriet, dazu: „Die erfolgreiche Emission der OMV AG belegt die Kapitalmarktattraktivität der Emittentin unter Investoren sowie die Platzierungskraft der be- gleitenden Emissionsbanken.“ Transaktionsteam Weber & Co.: Christoph Moser (Partner, Feder- führung), Stefan Weber (Partner), Angelika Fischer, Yvonne Gutsohn (beide Associate).