Hot Spot:

Wiener Schiedsrechtspraxis von Baker McKenzie setzt markantes Ausrufezeichen. Stefan Riegler wird neuer Managing-Partner, Filip Boras Partner.

Stefan Riegler (links)

Filip Boras (rechts)

Stefan Riegler (42) zeichnet seit zwölf Jahren für die Entwicklung der Schiedsrechtspraxis von Baker McKenzie in Wien mitverantwortlich. In der Zwischenzeit zählt Baker McKenzie zu den führendenSchiedskanzleien in Österreich.

 

Als Hiring-Partner des Wiener Büros ist er mitver­antwortlich für das stärkste Wachstum aller öster­reichischen Kanzleien in den vergangenen fünf Jahren. „Professionelle Personalauswahl und kon­sequente Personalentwicklung sind in meinen Augen die zentralen Hebel für den langfristigen Erfolg einer Kanzlei. Auf diese Bereiche werde ich deshalb auch in Zukunft mein Hauptaugenmerk richten“, kündigt der neue Managing-Partner an.

 

Filip Boras: Investment Arbitration als Heimspiel in Südosteuropa

Filip Boras gehört mit seinen 33 Jahren zur auf­strebenden Schiedsrechtsgeneration in Wien. Sei­nen raschen Aufstieg verdankt er einer doppelten Spezialisierung: Als gebürtiger Serbe mit kroati­schen und bosnischen Wurzeln spricht er fließend Serbisch und Kroatisch. Vertraut mit allen wichti­gen Schiedsregeln, wie von ICSID oder UNCIT­RAL, begleitete er in den vergangenen Jahren zahlreiche prominente Mandanten in Streitigkei­ten mit Südosteuropa-Bezug, wo es derzeit eine äußerst große Nachfrage nach Schiedsverfahren gibt. Daneben gehört Boras aber auch zu Öster­reichs führenden Experten im Bereich Investiti­onsschiedsgerichtsbarkeit.