Junganwältetag 2019

 

Junganwältinnen an die Front

Aller Anfang ist schwer und für den geplanten Sprung ins Kalte Wasser ist man als junge Rechtsanwältin bzw. junger Rechtsanwalt froh über jegliche professionelle Begleitung, die es gibt. Genau für solche Fälle hat die Rechtsanwaltskammer Wien den Junganwältetag ins Leben gerufen, um die Fragen des erfolgreichen Starts ins Berufsleben und in die Selbständigkeit mit zahlreichen Expertinnen und Experten   und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zu besprechen. Dieses vor zehn Jahren ins Leben gerufene und mittlerweile etablierte Format eignet sich ebenso wie das Gründer-Service der Rechtsanwaltskammer Wien sehr gut für alle Fragen, mit denen man sich als angehender Rechtsanwalt beschäftigen muss. Dieses Jahr hatte die Veranstaltung einen Fokus auf Honorarvereinbarungen und Mandantenakquise. An den Expertentisch der Rechtsanwaltskammer Wien wurde weiters auf Neuerungen im Bereich der Förderung von jungen Rechtsanwältinnen eingegangen, insbesondere auf die Info-Guide Broschüren des ÖRAK zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die es zu drei wesentlichen Themen, nämlich „Die selbständige Rechtsanwältin und Familie“, „Die Rechtsanwaltsanwärterin und Familie“ sowie „Die angestellte Rechtsanwältin und Familie“ gibt, welche über die Homepage des ÖRAK abrufbar sind. Neben Basic-Informationen zur optimalen Kanzleiform, einem erfolgreichen Außenauftritt sowie Informationen zur Erstellung des Businessplans, Finanzierung und Kostenstruktur bietet der Junganwältetag seit den letzten beiden Jahren auch Informationen zur steuerlichen Themen, Compliance und Geldwäsche-Themen sowie IT-Security. Die im Anschluss an die Beratungsrunden stattgefundene Podiumsdiskussion beschäftigte sich dieses Jahr mit der Frage, wie man gerade am Beginn der berufichen Karriere die richtige Strategie und Taktik bei Honorarvereinbarung und Abrechnung findet. Gemeinsam mit drei erfahrenen Kolleginnen und Kollegen, Mag. Bettina Knötzl, Dr. Anika Loskot und Mag. Christoph Rechbergers sowie einem Experten aus einem rechtsnahen Bereich, Mag. Alexander Gendlin wurde das Thema beleuchtet, mit der zusammenfassenden Conclusio, dass die Gestaltung der Honorarvereinbarung für den Erfolg als junge Rechtsanwältin/als junger Rechtsanwalt mindestens genauso wichtig ist wie die Gestaltung des ersten Schriftschatzes. Wir freuen uns, Sie nächstes Jahr beim Junganwältetag 2020 begrüßen zu dürfen, um erneut spannende Themen mit Ihnen erörtern zu können.